Über denk!mal 2017

Anlässlich des Jahrestages der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz am 27. Januar 1945 veranstaltet das Abgeordnetenhaus von Berlin bereits zum 14. Mal das Jugendforum denk!mal.

Jugendliche und Junge Erwachsene sind aufgerufen, sich mit ihren Projekten zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus einzubringen und so die Schicksale der Opfer nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

Darüber spricht man nicht?

Doch! – Unter diesem Motto sowie den Schlagworten mach!mal, schreib!mal, sing!mal und mal!mal können Jugendliche und junge Erwachsene ihre Ideen in die Tat umsetzen und ihre Gedanken und Aktionen in den verschiedensten Formen präsentieren. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Um kritisch denken und handeln zu können, darf nichts verschwiegen werden. Es gibt keine Tabus beim Erinnern. Nur so können wir sicherstellen, dass Vielfalt in unserer Gesellschaft gelebt wird und Vorurteile nicht entstehen.

Fühlt Euch herausgefordert! Seid kritisch, nutzt Eure Stimme und sprecht über die Vergangenheit. Macht sie zur greifbaren und lebendigen Gegenwart.

Wir sind gespannt auf Eure Projekte!

Anmeldeschluss: Anmeldungen werden bis zum 16. Dezember 2016 per Post oder per E-Mail entgegengenommen.

Noch Fragen? Dann nehmt mit uns Kontakt auf!

Das Projektteam beantwortet Euch gerne alle Fragen rund um das Jugendforum denk!mal ’17.