Pädagogenforum am 12. Juli 2017


Stolpersteine, die an die Familie Salinger erinnern, Berlin. (Foto: Abgeordnetenhaus von Berlin)

Im Rahmen des Jugendforums denk!mal ’18 organisierte das Abgeordnetenhaus von Berlin erneut die Fortbildungsveranstaltung „Pädagogenforum“.

Das Pädagogenforum fand am Mittwoch, den 12. Juli 2017, von 9 bis 13 Uhr im Abgeordnetenhaus von Berlin zu folgendem Thema statt:

Geschichte(n) vor Ort entdecken –
Forschungen zur lokalen NS-Geschichte im Schulunterricht.

Als Referentin konnte Sophia Schmitz von der Koordinierungsstelle Stolpersteine gewonnen werden.

Das Pädagogenforum war als Fortbildungsmaßnahme durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie anerkannt. Die Teilnahme war kostenfrei.

Eingeladen waren Pädagoginnen und Pädagogen, die sich mit der Vermittlung der Geschichte des Nationalsozialismus beschäftigen.

Es ist geplant, einen 2. Termin des Pädagogenforums Anfang Oktober 2017 anzubieten. Weitere Informationen erhalten Sie zeitnah an dieser Stelle.

Das Projektteam steht Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung.