mal mal - Ob Grafiken, Collagen, Zeichnungen, Skizzen, Comics, Animes... Für Eure Bilder bietet sich hier der passende Rahmen.

“Comic 09” – Deutsch-Polnischer Workshop

Der sechstägige deutsch-polnische Workshop “Comic ’09” wurde vom Bildungsverbund für die Internationalen Jugendbegegnungsstätte Sachsenhausen im Rahmen des Modellprojektes „kunst – raum – erinnerung“ durchgeführt.

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler des Runge-Gymnasiums Oranienburg und des Jadwiga-Gymnasiums Siedlce (Polen) wurden von einem binationalen Team unterstützt, bestehend aus Comiczeichnern, Sprachmittlerinnen sowie Mitarbeiterin der Gedenkstätte Sachsenhausen und des Museums Warschauer Aufstand. Die Tage wurden von den 16 bis 17-jährigen Teilnehmern intensiv genutzt, um sich in ihren Comics mit der Geschichte und dem Konzentrationslager Sachsenhausen auseinanderzusetzen.

Plakate für Toleranz und gegen Gewalt

Drei Beispiele aus der Plakatkampagne

Seit einiger Zeit setzen sich Schülerinnen und Schüler der BEST-Sabel-Berufsfachschule für Design inhaltlich und gestalterisch mit dem Thema Fremdenfeindlichkeit und rechte Gewalt auseinander. Dem erstarkenden Rechtsextremismus in der Jugendkultur soll so mit Mut und Kreativität begegnet werden. Aus verschiedenen Blickwinkeln und mit einer oft überraschenden, originellen Bildsprache, sind unter der Leitung des Grafikers Ludvik Glazer-Naudé bereits über 50 Plakatmotive entstanden.

Damit der Standpunkt der jungen Leute und ihre bildlichen Aussagen zu Rechtsextremismus, Demokratie und Toleranz in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden, wurde eine Wanderausstellung konzipiert, die dem Projekt bereits eine überregionale Ausstrahlung verschaffte. Das Ziel ist es, den rechtsextremen Tendenzen eine sichtbare, aktive und angstfreie Zivilgesellschaft entgegenzusetzen. Denn: „Das Engagement vieler macht Mut, selbst zu handeln.“

Wanderausstellung zum Thema Rechtsextremismus

Die Landeskommission Berlin gegen Gewalt hatte im Jahr 2008 alle Berliner Schülerinnen und Schüler zu einem Plakatwettbewerb für ein respektvolles Miteinander gegen Rechtsextremismus unter dem Motto „Vielfalt entdecken. Neugier empfinden. Zusammenhalt stärken. Mach mit!“ aufgerufen. Das Ergebnis war in höchstem Maße erfreulich. 75 meist künstlerisch hochwertige Bilder wurden eingereicht.

Die Bilder tragen auf sehr individuelle Weise zur Förderung von Verständnis, Toleranz und Neugier gegenüber Menschen verschiedener ethnischer oder kultureller Herkunft, Religion, politischer Einstellung, sozialer Lage oder sexueller Orientierung bei. Sie alle sind ein Plädoyer für eine fruchtbare Gemeinschaft von Menschen mit unterschiedlichen Lebensweisen. Eine Auswahl wird beim Jugendforum denk!mal präsentiert.