Zeitzeugen ’40- ’45 in der Königin-Luise-Stiftung

Seit dem Jahr 2000 setzen sich Jugendliche in der Königin- Luise- Stiftung kontinuierlich mit der Zeit des Nationalsozialismus auseinander. Sie laden Zeitzeugen ein, nehmen jährlich an der Kranzniederlegung am Tag der Befreiung in Lichterfelde teil und beteiligen sich am 04.05. mit ehemaligen Häftlingen aus den Niederlanden, am nationalen niederländischen Gedenktag in Sachsenhausen.
Auch in diesem Jahr setzen Schüler im Alter von 14 bis 17 Jahren diese wichtige und notwendige Erinnerungsarbeit fort. Sie treten für eine tolerante und menschenwürdige Zukunft gegen Faschismus, Rassismus und Antisemitismus ein.

Comments are closed.