Online-Ausstellung: „Die politischen Häftlinge des Konzentrationslagers Oranienburg”

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten und den Landesarchiven von Brandenburg und Berlin sowie dem Bundesarchiv haben Studierende eines Projektkurses des Otto-Suhr-Instituts für Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin eine Internet-Ausstellung mit dem Titel „Die politischen Häftlinge des Konzentrationslagers Oranienburg” erstellt. An dem Projekt, das von den Professoren Siegfried Mielke und Günter Morsch geleitet wurde, haben 20 Studierende rund zwei Jahre lang gearbeitet.

Narrativer Rahmen dieser Ausstellung, in deren Mittelpunkt mehr als 200 Biografien politischer Häftlinge stehen, bildet die Schrift „Oranienburg” (1934) des ehemaligen Reichstagsabgeordneten Gerhart Seger. Die Autoren wollen mit der Internet-Ausstellung allen politischen Häftlingen des Konzentrationslagers Oranienburg ein Denkmal setzen und ihr Engagement im Widerstand gegen den Nationalsozialismus auf besondere Weise würdigen. Die Ausstellung kann unter www.stiftung-bg.de/kz-oranienburg besucht werden.

Comments are closed.