Suche nach Erinnerung

Ein Medienprojekt der ver.di Jugendbildungsstätte

14 Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Engels-Gymnasiums aus Reinickendorf haben sich im Rahmen ihres Geschichtskurses mit dem Thema NS-Zwangsarbeit auseinandergesetzt. Sie haben sich mit den Grundlagen des Nationalsozialismus befasst und dabei die besonderen Aspekte von Zwangsarbeit herausgearbeitet.

Mit dem gewonnenen Wissen und den sich daran anschließenden Fragen haben sie ihr eigenes soziales Umfeld in Reinickendorf erforscht und nach Spuren von Zwangsarbeit in ihrem Stadtteil gesucht. Mit Hilfe von Dokumenten aus Archiven, Zeitzeugeninterviews oder geografischen Analysen dokumentieren die Jugendlichen ihre Ergebnisse in einem Film. Bei der Aufbereitung des Materials, der Erstellung des Storyboards und beim Filmen wurden sie von Medienpädagogen und /oder Filmemachern begleitet.

Aus dieser Arbeit sind drei Filme entstanden:

„Suche nach Erinnerung“,

„Zwangsarbeit heute“,

„Zwangsarbeit in Reinickendorf“

Die Filme wurden in der Jugendbildungsstätte präsentiert und werden im kommenden Jahr an verschiedenen Schulen in Reinickendorf gezeigt.

Comments are closed.