Menschen hinterlassen Spuren – ob wir es wollen oder nicht. Ein Song zum Thema


Bei der Vorbereitung einer Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz sind die Schülerinnen und Schüler der Wilma-Rudolph-Oberschule auf die Internetseite mit der Geschichte der Familie Chotzen gestoßen.

Bei der Behandlung unterschiedlicher Themen zu dieser komplexen Geschichte entstand die Idee, zu einzelne Themen, scheinbar zusammenhanglos aneinandergereiht, Strophen für einen Song zu schreiben. Im Mittelpunkt stand dabei der Versuch, einzelne Bereiche der Geschichte vor und auch nach 1945 anders und kreativer zu behandeln als es sonst im Unterricht üblich ist.

Die Jugendlichen haben die Themen selbstständig ausgewählt, bearbeitet, die Musik komponiert und alles im Schulradio-Studio aufgenommen.

Zur Präsentation wird der Song mit einem Video unterlegt, so dass ein Musikvideo entstand, das ausgestellt werden soll.

1 Kommentar

  1. Ralf Bernegg says:

    Eine wundervolle Darstellung eurer kreativen Arbeit! Wilma erlaubt sich, es auch für die Homepage zu übernehmen.
    Wilma ist auch ganz gespannt auf euren Bericht von der Krakaufahrt. Weiter so – ihr seid einfach toll!