„Jugend ohne Gott“

„Wer ist schuld, oder sind wir alle schuld? Wie sähe die Fragestellung in der Gegenwart aus? Wo »steht uns der Sinn«? Haben wir Ideale, Idole, für die wir alles tun würden, denen wir blind und vorbehaltlos vertrauen? Wie weit würden wir gehen?“ Diese Fragen stellt die Tanzwerkstatt No Limit e.V. mit ihrem Tanztheaterprojekt „Jugend ohne Gott“, das in Anlehnung an den gleichnamigen Roman von Ödön von Horváth entstanden ist. Der Roman thematisiert den Konflikt zwischen einem Lehrer, der für eine humanistische Ordnung steht und seinen Schülern, die ihm als Gegner, nämlich Vertreter der faschistischen Ordnung, gegenüberstehen. Die jugendlichen Schauspieler und Tänzer versuchen diese Geschichte mit ihrem Tanztheater in die heutige Zeit zu übersetzen und beschäftigen sich zugleich mit der Charakter-, Gedanken- und Lieblosigkeit der Jugend im Dritten Reich.

1 Kommentar

  1. […] von Ödön von Horváth entstanden ist. Weitere Informationen zum Tanztheaterprojekt findet ihr hier oder unter der Kategorie mach!mal auf unserer […]

Einen Kommentar abgeben