„Verfolgung von Kindern und Jugendlichen im Nationalsozialismus“

Kinder und Jugendliche der evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Mariendorf befassen sich schon seit mehreren Jahren inhaltlich mit dem Nationalsozialismus. In diesem Jahr haben sie sich intensiv mit der Verfolgung von Kindern und Jugendlichen beschäftigt.
Entstanden ist daraus eine Ausstellung in Form eines Zuges mit Abteilen, die die Jahre 1933 bis 1945 darstellen. Personenabteile symbolisieren Themen wie Auswanderung und Kindertransporte ins Ausland, während „Viehwaggons“ für die Deportation von Juden und andersdenkenden Menschen stehen. Begleitet werden diese Waggons von exemplarisch dargestellten Schicksalen von Kindern und Jugendlichen aus dieser Zeit sowie von einer Zeitleiste, auf der alle relevanten Daten aufgeführt werden.
Darüber hinaus flossen auch Impressionen, die die Kinder und Jugendlichen während ihres Aufenthaltes in den Herbstferien im Konzentrationslager Ravensbrück gesammelt haben, in die Ausstellung mit ein.

 

Einen Kommentar abgeben