schreib mal - Ob Gedichte, Aufsätze, Essays, Berichte, Geschichten, Reportagen... Hier könnt Ihr Eure Gedanken, Ideen und Vorschläge in Textform präsentieren.

„Inseln und Brücken“

Marvin Weinstein bezeichnet sich selbst als „Slam-Poet“ und tritt regelmäßig bei sogenannten Poetry Slams auf. Poetry Slam (auf deutsch „Dichterwettstreit“) ist die Bezeichnung für einen literarischen Vortragswettbewerb, in dem selbst verfasste Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Sowohl Inhalt des Textes als auch die Art des Vortrages werden im Rahmen eines solchen Wettbewerbes bewertet.
Der von Marvin Weinstein verfasste Text geht auf die Frage ein, wo der Rassismus seine Ursprünge findet (im philosophischen Sinne) und will aufzeigen, wie sinnlos dieser ist.

„Zeitzeugenbesuch in Israel“

Im Rahmen eines Seminarkurses beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II des Hannah-Arendt-Gymnasiums mit Religionen, Geschichte und Politik in Israel und Palästina. Die Jugendlichen setzten sich mit historischen sowie politischen Fragen auseinander und besuchten Schulen, Jugendgruppen und Zeitzeugen in Israel und im West-Jordanland. Die Erfahrungen und Erlebnisse wurden von den Schülern nachträglich diskutiert und bearbeitet. Ein Bericht über den Besuch bei der Zeitzeugin, Frau Zimche und ihren jüdischen Freunden aus Berlin, die die Konzentrationslager Auschwitz und Buchenwald überlebt haben, wird mit entsprechendem Bildmaterial präsentiert. Einzelne Reiseberichte erzählen von besonderen Besuchen, wie z.B. im Museum Lohamei Haghetaot, dem Museum der Überlebenden des Warschauer Aufstandes.

Jugendmagazin welcomX

Das Jugendmagazin welcomX existiert seit März 2010 und versteht sich als ein politisches Printprodukt von Jugendlichen für Jugendliche. Die Redaktion setzt sich aus jungen Menschen zwischen 14 und 27 Jahren zusammen.
Im Rahmen von denk!mal ’12 gestalten sechs Mitglieder der Redaktion von welcomX unterschiedliche Beiträge für das Jugendmagazin, die dem Gedenken an den Holocaust und den Opfern der Verbrechen der Nationalsozialisten gewidmet sind.
Beiträge zur Erinnerungskultur werden regelmäßig unter verschiedensten Aspekten im Jugendmagazin veröffentlicht und sind feste Bestandteile der redaktionellen Grundsätze von welcomX, die zu gegenseitiger Toleranz sowie gegen Rassismus und rechtsradikales Gedankengut aktiv Stellung beziehen.