Wir gehören zu verschiedenen Religionen und können viel zusammen machen!

 

Bereits zum zweiten Mal setzten Kinder des islamischen, evangelischen und katholischen Religionsunterricht der Lynar-Grundschule  ein Zeichen gegen das Vergessen und für kulturelle und religiöse Vielfalt. Im Unterricht lernten sie gemeinsam über die Zeit des Nationalsozialismus und mithilfe einer Pausen-Verkaufsaktion finanzierten sie zwei Namenssteine für eine Erinnerungsmauer in Spandau sowie für zwei Stolpersteine für das jüdische Ehepaar Stutinski, das in unmittelbarer Nachbarschaft der Schule lebte. Die Stolpersteine wurden am 23. Oktober 2012 unter Mitwirkung der Kinder feierlich verlegt. Im Frühjahr 2013 wollen zwei Enkelinnen der Ermordeten aus England kommen und die Kinder besuchen. In der Ausstellung des Jugendforums denk!mal wird das Projekt dokumentiert.

Comments are closed.