„Berlin Tatorte – Dokumente rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt“

Die Fotoserie „Berlin Tatorte“ zeigt Bilder von Orten in Berlin, an denen Gewalttaten mit rassistischen Hintergründen verübt wurden. Diese Bilder des Fotografen Jörg Möller machen die erschreckende Alltäglichkeit der Angriffe begreifbar. Obwohl die Ausstellung keinen moralischen Appell enthält, wird doch klar: Es geht darum nicht wegzuschauen, sich einzumischen und Hilfe zu holen, wenn Andere bedroht und angegriffen werden – auch und gerade an den uns so vertrauten Orten.

» Weitere Informationen zur Ausstellung

Für das Jugendforum könnt Ihr nicht nur den Opfern des Nationalsozialismus ein denk!mal der besonderen Art setzen, sondern der Öffentlichkeit auch zeigen wie Ihr den heutigen Formen von Rassismus, Antisemitismus und rechter Gewalt entgegentretet. Wir freuen uns auf Eure couragierten Beiträge!

 » Anmeldeformular hier runterladen (PDF)

Einen Kommentar abgeben