Schatzkammer der Weite

39_Schatzkammer der Weite

Schülerinnen und Schülern der Sophie-Scholl-Schule erarbeiteten in dem historisch bedeutenden Hochbunker auf ihrem Schulgelände eine Schatzkammer der Werte. Der Bunker wurde im 2. Weltkrieg von deportierten Zwangsarbeitern aus der heutigen Ukraine erbaut. Die Schatzkammer im Bunker wurde mit 120 goldglänzenden Messingplatten verkleidet. Auf den Messingplatten hatten die Schülerinnen und Schüler in der Technik des Punzierens persönliche und gesellschaftliche Werte verewigt, welche für eine demokratische und kulturell vielfältige Gesellschaft stehen, die im Nationalsozialismus vernichtet wurden.

Einen Kommentar abgeben