Wassailij Miljutin, ein Zwangsarbeiter der Evangelischen Kirche in der NS-Zeit

19_Zwangsarbeiter

Seit über zehn Jahren beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler der Evangelische-Schule-Neukölln mit dem Thema „Zwangsarbeit in der Kirche“ und organisieren Gedenkgottesdienste, bei denen sie jeweils einen von ihnen wiedergefundenen Zwangsarbeiter in den Mittelpunkt stellen und würdigen. In der Ausstellung des Jugendforums präsentierten sie einen Film über den dieses Jahr gewürdigten Zwangsarbeiter Wassilij Miljutin sowie eine Plakatausstellung. Ziel des Projekts ist es, durch die Würdigung und Erinnerung an die Zwangsarbei- terinnen und Zwangsarbeiter zur Wiedergutmachung und Versöhnung beizu- tragen.

Einen Kommentar abgeben