Pädagogenforum am 19. und 26. Januar 2015

Die Vermittlung der Geschichte des Nationalsozialismus stellt jede Pädagogin und jeden Pädagogen vor große Herausforderungen. Beim Pädagogenforum werden neue Methoden und Wege aufgezeigt und erprobt, wie historisches Lernen in künstlerischer Projektarbeit gelingen kann.

Dafür werden Kunstwerke von Schülerinnen und Schülern als Medium für historisches Lernen vorgestellt und die Ausstellung des Jugendforums denk!mal im Casino des Abgeordnetenhauses erkundet. Darüber hinaus stellt die Künstlerin und Kunstpädagogin Seraphina Lenz ihren Weg der Verbindung von bildender Kunst und Erinnerung vor und zeigt, welchen Gewinn Schülerinnen und Schüler sowie Pädagoginnen und Pädagogen aus dieser intensiven Art der Auseinandersetzung ziehen können. Abschließend werden Projektideen für die Kategorie mach!mal entwickelt, die im Anschluss an die Fortbildung in der Schule oder der Jugendgruppe umgesetzt und beim Jugendforum denk!mal im Januar 2016 präsentiert werden können.


2014_22014_12014_4

2014_32013_22013_3

© Objekte in den Ausstellungen der Jugendforen 2014, 2013: Lette-Verein, Ostkreuzschule für Fotografie


Alle vorgestellten Methoden, weitere Projektvorschläge für die Kategorien mach!mal, sing!mal, mal!mal und schreib!mal mit allen benötigten Informationen sowie Kontaktdaten von möglichen Kooperations- und Ansprechpartnerinnen und -partnern werden in einem Reader zur Verfügung gestellt.

Wir hoffen, dass nach der Fortbildung alle Teilnehmenden angeregt und mit dem notwendigen „Werkzeug“ ausgestattet sind, um die Auseinandersetzung mit der Geschichte für alle Beteiligten interessant und mit einem nachhaltigen Lerngewinn zu gestalten.


2013_4 2012_4 2012_3 2013_1 2012_2 2012_1© Objekte in den Ausstellungen der Jugendforen 2013, 2012: Ostkreuzschule für Fotografie, Holger Kettner


Die Teilnahme ist kostenfrei. Teilnehmen können alle Pädagoginnen und Pädagogen, die sich mit der Vermittlung von NS-Geschichte beschäftigen.

Das Pädagogenforum findet aufgrund der großen Nachfrage zweimal statt.

Das Pädagogenforum am Montag, den 19. Januar 2015 und das Pädagogenforum am Montag, den 26. Januar sind bereits ausgebucht.

Aktuell können wir leider nur noch Plätze auf den Wartelisten vergeben.

 

Pädagogenforum_Titelseite

» Flyer Pädagogenforum