Das Tagebuch des Werner Barasch

17_Werner Barasch_ carolin_ubl_denkMal2015_MG_4892

Schülerinnen und Schüler des Walther-Rathenau-Gymnasiums transkribierten in ihrem Geschichtsleistungskurs das Tagebuch des Werner Barasch, welches er auf seiner siebenjährigen Flucht vor den Nationalsozialisten anfertigte. In der Ausstellung des Jugendforums denk!mal 15 erinnerten sie mit ihrer Trans- kription, einer Kopie des Tagebuchs und einer Ausstellung an das Schicksal der Berliner Familie Barasch. Werner Barasch setzten sie mit ihrer bewegenden szenischen Lesung mit Musik, Ausschnitten aus seinem Tagebuch und seinen Memoiren im Rahmen der Abendveranstaltung ein denk!mal der besonderen Art.

Einen Kommentar abgeben