© Anne Göbel

Als die Gestapo an der Haustür klingelte – Die Familie Michalski und ihre Stillen Helden

Schülerinnen und Schüler der Grund- und Sekundarstufe der Friedenauer Gemeinschaftsschule befassten sich in dem Projekt mit der Familiengeschichte des Holocaust-Überlebenden Franz Michalski, der im Alter von zehn Jahren vor der geplanten Deportation durch die Gestapo fliehen konnte. Hierbei erhielten die Projektteilnehmer/-innen Einblicke in die Erlebnisse der Familie Michalski, lernten relevante Orte kennen und erfuhren mehr über die Rolle der für die Überlebensgeschichte bedeutsamen “Stillen Helden”. Im Rahmen des Jugendforums denk!mal ’20 präsentierten sie deren Porträts, vertiefende Informationen zu den Familienmitgliedern sowie Auszüge eines Dokumentarfilms.