Antisemitismus in Deutschland – wir haben gefragt

In Interviews haben Schüler/-innen des Otto-Nagel-Gymnasiums in Marzahn Menschen verschiedener Glaubensrichtungen und Atheisten zum Thema Antisemitismus in Deutschland befragt. Aus den Gesprächen wird die unterschiedliche Wahrnehmung von Antisemitismus, sowie verschiedene Formen der Betroffenheit innerhalb der deutschen Glaubensgemeinschaften deutlich. Die Interviewergebnisse wurden von den Schüler/-innen neu vertont und werden in der Ausstellung von denk!mal ’20 unter dem Titel “Antisemitismus in Deutschland – wir haben gefragt” zu hören sein.