Gedenken an den Widerstand von Sinti und Roma gegen den Nationalsozialismus

18 Jugendliche aus der Gretel-Bergmann-Gemeinschaftsschule bereiteten im Frühjahr 2019 eine Gedenkveranstaltung zum Widerstand von Sinti und Roma gegen die Verfolgung ihrer Minderheit im Nationalsozialismus vor. Unterstützung bei der Erarbeitung von Redebeiträgen und einer Wandzeitung erhielten die Schüler/-innen von der Gedenkstätte Deutscher Widerstand. In räumlicher Nähe zur Schule liegt die Gedenkstätte Zwangslager Marzahn, wo sich von 1936 bis 1945 ein nationalsozialistisches Zwangslager für Sinti und Roma befand. Zusammen mit Petra Rosenberg vom Landesverband Deutscher Sinti und Roma Berlin-Brandenburg besuchten die Schüler/-innen diesen Ort. Die Gedenkveranstaltung fand am 16. Mai 2019 statt, dem 75. Jahrestag einer Widerstandsaktion von Sinti und Roma im Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Heute wird am 16. Mai an unterschiedliche Widerstandshandlungen von Sinti und Roma während des NS erinnert. Bei denk!mal ’20 wird die von den Jugendlichen erarbeitete Wandzeitung nun erneut präsentiert.