Geschichte(n) zeichnen!

Anlässlich der Sonderausstellung “Philibert und Fifi”, in welcher Karikaturen und Zeichnungen des französischen Zwangsarbeiters Philibert Charrin gezeigt wurden, organisierte das Dokumentationszentrums NS-Zwangsarbeit einen Comic-Workshop, dessen Ziel es war, über das Betrachten von Zeichnungen von Zwangsarbeiter/-innen während des Zweiten Weltkriegs Erkenntnisse über deren Lebensumstände und -bedingungen zu erlangen. In der Ausstellung des Jugendforums denk!mal ’20 wurden die im Rahmen des Workshops entstandenen Ergebnisse der Teilnehmerin Eva Lietzmann präsentiert.